Die Tulpe mit nur 100mm

3 Wochen war meine Montierung defekt. Aber jetzt geht sie wieder. PHD2_Guiding war noch auf die Exos2 Montierung eingestellt und da hatte ich keine Lust jetzt das alles wieder optimal auf die CEM60 anzupassen. Das Canon 70-200 genommen und auf 100mm gestellt. Wollte mal sehen was da machbar ist. Da ich Arbeiten muss musste ich ein Ziel nehmen, was ich ab 23 Uhr ohne Umschwenken die ganze Nacht aufnehmen konnte. Entscheidung fiel auf den Bereich im Schwan, wo sich der Tulpennebel befindet. Eines der wunderschönen H-Alpha-Gebiete. Die Bezeichnung von ihm ist SH2-101. Von der Größe her ist er wie der Crescentnebel, aber schwächer. Visuell hatte ich ihn noch nicht erkennen können. Den Crescent aber schon.

In der ersten Nacht wurden 21x 900 Sekunden H-Alpha und in der 2. Nacht 14x 1000 Sekunden OIII aufgenommen. Bei OIII kam aber nicht viel Info auf den Chip. Den SII-Kanal habe ich aus H-Alpha und OIII synthetisch erzeugt 65/35. Dann noch etwas mit den Farben gespielt.

Hätte gedacht, dass das Ergebnis noch besser wird, aber mehr bekomme ich mit meinem momentanen „Können“ in der Bildverarbeitung nicht raus.

Genug gelabert…. Das ist er:

Sh2-101 Vorerst Final

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s