Erster Versuch in PixInsight – Und ich wechsel die Fronten

Lange habe ich es mir verkniffen…. Aber jetzt wollte ich es wissen. PixInsight. Das Megatool? Scheiss drauf. Ab in den Warenkorb. Testversion hatte ich bereits vor einem Jahr mal gehabt, aber nie was damit gemacht und die geht ja nur 90 Tage oder so.

Ok. Das war definitiv kein Griff ins Klo. Hier meine Plejaden, die ich mal in einer NAcht aufgenommen hatte um nur das Guiding zu testen. Gestackt wurde damals in DeepSkyStacker, Schwarzpunkt und Ebnen in Fitswork und dann halt alles in Photoshop gemacht. Und da habe ich bestimmt 4 Stunden dran gesessen um was rauszuholen.

M45 vorerst final 650mm lpr_neu d

Ich war ja da echt begeistert, was ich aufgenommen hatte. Ok. Jetzt PixInsight. Alles wurde nur in PixInsight gemacht. Ok 95%. Am ende hatte ich noch in Photoshop etwas entrauscht. Aber ganz wenig nur noch. Ich ging danach nach einem Videotutorial, welches nur die Basics zeigte. Ich würde mal tippen, dass ich vielleicht dadurch nur 10% aller Möglichkeiten in PixInsight kennengelernt habe. Die Bearbeitungszeit war ca. 1,5 bis 2 Stunden, wenn ich mal das Ansehen des Videos abziehe. Raus kam das:

pi

Ein extremer Unterschied. Viel mehr Details und alles wirkt sehr viel angenehmer. Die Sterne sind um Klassen besser. Und ich habe mir da wirklich keine Mühe gegeben und wenig experimentiert. Ich hatte damals keine Flats gemacht und damit kam PI viel besser klar. Es ist eine total andere Logik dahinter. Die Bedienung unterscheidet sich extrem von üblichen Bildbearbeitungsprogrammen, aber für mich hat es sich gelohnt. Ganz auf Photoshop oder ähnliches wird man nicht verzichten können. Sobald man z.B. Layer nutzen will muss man PI verlassen. Noch. Von der Hardware hat PI mehr Anforderungen und leider gibt es kein wirkliches Handbuch, aber Youtube und Foren helfen einen da weiter. Wer keine Angst vor neuen Welten hat, sollte sich mal die Trial besorgen und es versuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s