Venus, Mond und Jupiter mit dem Lütten

Da war der alte Papa aber mal happy. Sohnemann wollte echt lieber mal Spechteln als an der Konsole zu Zocken 😀

Angefangen haben wir mit der Venus, da es noch früh am Abend war. Als Teleskop nutzen wir den Abend den Skymax 180pro Maksutov. Ich wollte diesmal nur die Venus, Jupiter und Mond ins Visier nehmen. Deepsky wäre visuell wäre wegen dem Vollmond nicht optimal gewesen und ich wollte auch mal die Venus auf Film bannen. Und ein gelungener Vollmond für das Fotoalbum musste auch noch her.

Venus- Skywatcher Skymax 180pro, ALccd5Liic, 2700mm Brennweite
Venus- Skywatcher Skymax 180pro, ALccd5Liic, 2700mm Brennweite

Bei der Venus kam das hier raus. Ich finde die Venus problematischer bei der Aufnahme als Jupiter, da man keinen wirklichen Anhaltspunkt für die Schärfe hat. Aber für den ersten Versuch ganz gut geworden. Der Schatten auf ihr ist gut zu erkennen und auch nicht zu kontraststark. Schön weicher Übergang.

Jupiter mit Io. Diesmal mit 2x Barlow. 5400mm
Jupiter mit Io. Diesmal mit 2x Barlow. 5400mm

Dann ging es an den Dicken da oben. Herr Jupiter und seine Galileische Monde sagten „Hallo“. Und dem Lütten machte die Sache richtig Spaß. Natürlich musste auch Jupiter wieder gefilmt werden. Aber irgendwas muss ich in Firecapture verstellt haben. Heute bei der Bearbeitung hatte ich nur s/w-Material, obwohl die Farbkanäle vorhanden sind. Keine Ahnung was das Problem ist. Dann halt diesmal in s/w.

Jupiter mit drei seiner Monde. Skywatchter Skymax 180pro, ALccd5Liic, 2700mm
Jupiter mit drei seiner Monde. Skywatchter Skymax 180pro, ALccd5Liic, 2700mm

Und der Junior fand das alles auch sehr interessant.

josh gartenUnd dann ging es an den Mond. Visuell ist der Vollmond ja nicht so der Bringer. Das fehlende Schattenspiel nimmt doch schon einiges von dem was es zu entdecken gibt. Aber er wurde trotzdem genau betrachtet von Junior.

josh mond

Dann wollte Junior nicht mehr. Es wurde ihn doch etwas kalt. Aber er hatte bestimmt 2,5 Stunde durchgehalten. Seine neue Bestleistung. Dann ging es daran den Vollmond abzulichten. Ein Mosaik mit der Planetencam war mir bei der Nachbearbeitung zu aufwändig und daher entschied ich mich für die Canon. Und wenn man dabei ist kann man ja auch mal etwas probieren. Ich habe den Mond jeweils mit 7nm H-Alpha, 10nm O-III und UHC-S Filtern aufgenommen. Hier die Ergebnisse. Es wurde jeweils 4 Bilder gemacht, die dann zu einem Mosaik zusammengefügt wurden. H-Alpha und O-III sind s/w Varianten der Bilder. UHC-S ist die Farbaufnahme. Naja sehen tut man nix von der Farbe 😉

Baader UHC-S
Baader UHC-S
Baader O-III 10nm
Baader O-III 10nm
Baader H-Alpha 7nm
Baader H-Alpha 7nm

Dann bis zur nächsten Nacht mit dem Junior.

Hier mein Lieblingsbild von der Nacht. Der Nachwuchs wie er Jupiter beobachtet und im Hintergrund die Venus.
Hier mein Lieblingsbild von der Nacht. Der Nachwuchs wie er Jupiter beobachtet und im Hintergrund die Venus.
Advertisements

4 Gedanken zu “Venus, Mond und Jupiter mit dem Lütten

  1. Sehr schöne Bilder. Danke! Auch sehr gut geschriebener Bericht. Top Leistung von dem Lütten (und dir als Monivator). Hast du den Vollmond schon an die ASTROlinos in Halle geschickt? Sie fragten nach Ostervollmondbildern.

    1. Der Lütte muss wohl krank sein. Der war am Donnerstag und Freitag auch wieder dabei 😀 Der konnte sogar eine seiner Schwestern mal für eine halbe Stunde überzeugen auch zu Spechteln. Der arme Dobson musste ganz schön Ballett tanzen. Die ASTROlinos kannte ich noch gar nicht und habe ich gleich mal abonniert. Ich werde denen mal die Mondbilder schicken. Danke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s